Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V. --> Klick Bild
Hafenbahn Neustrelitz - Entstehung und Entwicklung ---> Klick
GALERIE 90 Jahre Hafenbahn Teil 1-----> Klick Bild
GALERIE 90 Jahre Hafenbahn Teil 2 -----> Klick Bild
Hafen - Schiff - Eisenbahn .....Alles zu erleben beim "Ansommern 2016"

Zugriffe seit Oktober 2011

Die Hafenbahn muss auch zum "TÜV" 

(Quelle: Nordkurier; Strelitzer Zeitung vom 15.12.18, Autor: Tobias Lemke)

Die Kinder werden ihn in diesem Advent vermisst haben - den Triebwagen, Baureihe 172 aus dem Jahre 1964. Besser bekannt ist der Zug als Ferkeltaxi vom Neustrelitzer Hafenbahnverein. Deren Mitstreiter laden vor Weihnachten stets zu den Nikolausfahrten ein. Der Hafenexpress pendelt dann immer zwischen Hauptbahnhof und Haltestelle Schlossgarten. Mit an Bord sind Leckereien, Gebäck, Geschenke - und natürlich der Nikolaus. In diesem Dezember allerdings fielen die Fahrten aus.
"Der Zug muss zum Tüv", erklärt Hafenbahnvereinschef Frank Brechler, warum die beliebte Bahn, derzeit zur Untätigkeit verdammt, im Lokschuppen stillsteht. Wie jedes andere motorisierte Straßenvehikel müssen auch Schienenfahrzeuge regelmäßig zur technischen Überprüfung - allerdings nur alle sechs Jahre. "Und man darf noch zwei Mal um je ein Jahr verlängern", erklärt Brechler. Mittlerweile seien nun aber acht Jahre herum. Der Termin für die nächste Abnahme sei aber bereits gemacht. Im Januar soll der Triebwagen ins benachbarte Bahnwerk. Das bedeutet, dass die Hafenbahn auch für die Lesenacht in Neustrelitz ausfällt. Für die Veranstaltung wurde der Triebwagen immer auf die Hafengleise gestellt.
Seit 2002 haben die Neustrelitzer Bahn-Enthusiasten das Ferkeltaxi als Dauerleihgabe vom DB Museum zur Verfügung bekommen. Manchem könnte das Fahrzeug von früher noch bekannt sein, da die Baureihe auch in Neustrelitz und Umgebung unterwegs war, schildert Brechler. Bis zu 5000 Kilometer reißen die Neustrelitzer Bahnfans mit dem Triebwagen im Jahr runter und rollen dabei nicht nur über die Stammstrecke zum Stadthafen, sondern fahren auch zu Bahnhofs- und Dampflokfesten in Rheinsberg, Schöneweide oder Bad Doberan.
Der historisch wertvolle Lokschuppen wurde vor der Versteigerung bewahrt
Im Leihvertrag, der dieser Tage übrigens auch wieder verlängert wird, ist festgehalten, dass sich der Verein um den Betrieb und damit auch um den Tüv zu kümmern hat. Im Gegensatz zum Auto kostet die Hauptuntersuchung beim Zug ordentlich Geld. "Wir müssen außerdem eine neue Funkanlage einbauen lassen, weil die Anforderungen beim Bahnbetrieb im Hauptnetz gestiegen sind", sagt Brechler. Allein der Einbau der neuen Technik koste den Verein 27 000 Euro. Dazu kommen die Wartung der Bremsanlage, ein Wechsel der Radscheiben und die eine oder andere kleinere Reparatur. Am Ende werde der Tüv insgesamt rund 55 000 Euro kosten, schätzt Brechler. "Das ist schon eine mächtige Hausnummer. Jede Spende, die uns erreicht, ist also willkommen", sagt der Vereinsvorsitzende. Er hofft letztlich auch auf Hilfe von der Stadt. Immerhin sorge der Verein dafür, dass immer mal was los sei auf den Gleisen am Stadthafen.
Die Schienentrasse ist landesweit einmalig. "Eine Normalspurstrecke, die mitten in der Stadt auf einem Stück Straße verläuft, das gibt es in MV nur in Neustrelitz", hebt Brechler hervor. Theoretisch könnte am Stadthafen sogar ein ICE halten. Bekannt dürfte Vielen zwar auch der Molli auf den Straßen von Bad Doberan sein, aber der sei zum Beispiel nur auf einer Schmalspurstrecke unterwegs. Der Erhalt der Neustrelitzer Hafenstrecke ist dem Verein wichtig, der die Gleise mit allen Grundstücken und dazugehörigen Bahnanlagen gekauft hat. Das heißt im Umkehrschluss aber, dass auch hierfür Geld in die Hand genommen werden muss. Zuletzt kaufte der Verein der Deutschen Bahn noch den Lokschuppen ab, da sonst eine Versteigerung des historisch wertvollen Gebäudes gedroht hätte.
Klar sei das alles am Ende ein Stück weit Liebhaberei, sagt Frank Brechler, der auch im Berufsleben für ein regionales Infrastrukturunternehmen in der Bahnbranche unterwegs ist. So wie ihn gibt es viele aktive oder ehrenamtliche  "Bahner" im Verein, der derzeit 25 Mitglieder zählt. Ihnen liegt vor allem der Erhalt der Tradition und der einmaligen Neustrelitzer Hafenstrecke am Herzen. Und ein paar ehrgeizige Ziele gibt es dahin gehend noch. So will der Verein zum Beispiel eine alte Gleisbaumaschine auf Vordermann bringen. Die könnte dann zur Instandsetzung der vereineigenen Hafenstrecke genutzt werden, weil auch dort bald Erneuerungsmaßnahmen anstehen.

Museumstriebwagen muss "zum TÜV"
Info HU_2018.pdf
PDF-Dokument [679.4 KB]
Güterumschlag im Anschluss/Ladestraße Bürgerhorst der Hafenbahn (13.07.2018)
Mit fast 35 000 t Güterumschlag im Jahr 2018 wird das Ergebnis gegenüber den Vorjahren weiter gesteigert.
Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen ----> Klick Bild

Fahrzeugeinsätze 172 001/601 in 2018                   Stand: Dezember 2017

Datum

Fahrtstrecke / -zeit

Informationen zu den Fahrten

27.01.2018*

 

 

 

 

 

 

 

 

* Hinweis: bei Schnee und Eis kann Fahrt ausfallen!

Bw HBN – Hafen – Bw HBN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(ca. ab 19.00 ab Bw; Rückfahrt ca. 00.00 Uhr ab Hafen)

Thema: „Lesenacht“

Der Hans-Fallada-Klub e.V. Neustrelitz veranstaltet seit einigen Jahren „Lesenächte“ in der Innenstadt von Neustrelitz mit Veranstaltungsschwerpunkt im Hafengebiet und mit unserem Museumstriebwagen als einen der Standorte.

Am 27.01.2018 wird unter dem Motto „Auf die Zwölf“ die 12. Lesenacht durchgeführt; im HBN-Triebwagen lautet das Thema der Lesungen:

„Das dreckige Dutzend“.

Informationen zur Veranstaltung unter

www.hans-fallada-klub.de – keine HBN-Veran-staltung (keine Mitfahrten im Triebwagen möglich!). 

05.05.2018

Neustrelitz Hbf – Wesenberg – Bft Bürgerhorst – Hafen (Zierker Nebenstraße) – Neustrelitz Hbf

 

 

 

 

 

 

 

(Neustrelitz ca. ab 15.00 Uhr; Wesenberg ca. ab 15.45 Uhr;

Hafen ca. ab 16.45 Uhr)

Private Charterfahrt

Leerfahrt Neustrelitz – Wesenberg (X 62059)

Lastfahrt Wesenberg – Hafen (Zierker Nebenstr.)

öffentliche* Leerfahrt Hafen – Neustrelitz Hbf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* Mitfahrt zum HBN-Tarif möglich und erwünscht

Am 28.05.2016 fährt HANS-NE 81 als HT 1103 vom Hp Bürgersee zum Hbf
Zugkreuzung mit HANS in Wesenberg (2017)

25. – 27.05. 2018

Pendelfahrten Hbf – Hp Bürgersee; am Sa auch Pendel bis zum Schloss-garten und HANS-Durch-bindung Hbf – Bürgersee

Alle Fahrten finden für den Veranstalter des Immergut-Festivals statt und sind quasi nicht öffentlich. Fahrpläne werden mit dem Veranstalter abgestimmt und durch ihn veröffentlicht.

Informationen zur Veranstaltung unter www.immergutrocken.de!

25.+26.08. 2018

Pendelfahrten Rheinsberg – Stechlinsee einschl. Zu- (25.) und Abführungsfahrten (26.) von/nach Neustrelitz

20. Bahnhofsfest Rheinsberg; Veranstalter: AG Rheinsberger Bf.

Es finden ab dem späten Vormittag am Sa und bis ca. 16.00 Uhr am So stündliche Fahrten auf der „Atombahn“ zum Stechlinsee statt.

Informationen zur Veranstaltung unter www.bahnhof-rheinsberg.de!

27.08.2017: 172 001/601 als Zug PRD 212 (Zug-Nr. der Regio Infra Nord-Ost) im Bf Stechlinsee

07.12.2018

 

abgesagt

Pendelfahrten Hbf – Schlossgarten – Hbf

Nikolausfahrten für Kitas in Neustrelitz!

Bei Bedarf und Anmeldungen können auch öffentliche Fahrten für interessierte Tagesmütter, Eltern und Großeltern mit ihren Kindern durch-geführt werden.

Leider herrscht zu den Nikolausfahrten nicht immer auch Winterwetter, wie hier am 01. April (!) 2013, als EGP 68833 als baubedingter Umleiterzug aus Mirow am Hp Schlossgarten (und am Hebetempel!) endete.

 

Gruppenfahrten

 

nach Vereinbarung 

ab 20 Personen

(für Kindergärten, Schulklassen, Reisegruppen,

 Betriebsausflug u.s.w.)

 

Öffentliche Fahrten

 

nach eigener Planung bzw. zu

besonderen Anlässen

(Diese Fahrten werden in der Presse und durch Aushänge bei der Stadtinformation, am Hafen und in eigenen Schaukästen bekanntgegeben)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Lok Neustrelitz

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.